Trends im Sommer 2016: Tops & Oberteile

mode trends sommer 2016 oberteile filter

Was wird im Sommer 2016 getragen?
Wir verraten euch, welche Oberteile in diesem Jahr angesagt sind!

Crop Tops

Übersetzt heißt „to crop“ so viel wie „abschneiden“. Crop Tops sind in ihrer Länge kürzer als normale Shirts. Ein Streifen Haut im Bereich von Taille und/oder Bauchnabel ist dadurch beim Tragen sichtbar. Aber wie „bauchfrei“ das Top wirklich ist, entscheidet letztendlich die Kombination.

Mit Shorts oder Rock im High-Waist-Style wirkt der Look nicht nackt. Am besten kommt das Crop Top zur Geltung, wenn es locker fällt, den Bauch „umspielt“ und ihn nur in der Bewegung  herausblitzen lässt. So wirkt der Look aufregend und modern, ohne an Britney-Spears-Zeiten zu erinnern.

Crop Tops gibt es in unzähligen Schnittformen und Varianten: Mit V-Ausschnitt, mit Rundhals, in Häkeloptik, als Jersey-Shirt, aus Mesh…

Wem stehen Crop Tops?

Wer sich im Crop Top wohlfühlt, der darf es auch tragen! Den Bauch zu zeigen ist nicht jedermanns Sache und entblößt sollte man sich in seinem Shirt auf keinen Fall fühlen. Wer seinen flachen Bauch zeigen will, für den ist das Crop Top aber genau das richtige. Sowohl für Frauen mit kleinen Brüsten als auch für diejenigen mit großem Busen ist das Crop Top tragbar.

Lingerie Tops

Sieht aus wie Unterwäsche, wird aber in dieser Saison ganz selbstverständlich als Top getragen! Lingerie Tops, oder auch Camisole Tops genannt, mit Seide und Spitze sind der neueste Trend unter den Oberteilen. Sie zaubern einen absolut weiblichen Look.

Ob weit oder eng geschnitten haben sie meist einen tiefen Ausschnitt. Besonders toll sind die Shirts in Kombination mit Bralettes: Die weichen BHs im Spitzenlook dürfen unter dem Lingerie Top hervorblitzen. Auch verspielte BH-Träger können sichtbar sein. Wer interessante Kontraste schaffen will, der trägt über das Lingerie Top eine Lederjacke.

Wem stehen Lingerie Tops?

Besonders gut stehen die Spitzen-Oberteile zierlichen Frauen. Die dünnen Träger umspielen die Schultern und die fließende Seide betont weibliche Zartheit. Frauen mit einem großen Körbchen müssen bei der Auswahl darauf achten, dass der Busen genug Platz hat und das Top an dieser Stelle nicht zu sehr spannt. Sonst sieht der Look schnell nach Nachtwäsche aus.

Rückenfreie Tops

Rückenfreie Shirts sind aufregend und attraktiv. Kurzerhand wird der Ausschnitt nach hinten verlegt, denn: Ein schöner Rücken kann auch entzücken! Wichtig bei diesem Look ist nur, dass der Fokus tatsächlich auch auf dem Rücken liegt. Das heißt: Vorne nicht zu viel Dekolleté zeigen, sonst wirkt es schnell sehr unangezogen.

Wem stehen rückenfreie Tops?

Wichtig für diesen Look ist natürlich ein schöner Rücken… aber: Rückenfreie Tops lassen meist nur bestimmte Teile des Rückens unbedeckt, etwa den oberen Teil (Schulterbereich bis zur Rückenmitte), oder sie zeigen in V-Form den mittleren Rückenteil bis zum Nierenbereich. Hier kann jeder selbst beurteilen: Welcher Teil meines Rückens ist schön? Speckröllchen im unteren Rückenteil müssen ja nicht unbedingt betont werden, wenn die Schulterpartie umso schöner ist…

Ein knifflige Frage beim rückenfreien Top ist die Wahl des BHs. Ein sichtbarer BH-Verschluss im Rücken ruiniert schnell den ganzen Look. Je nach Schnitt des Tops eigenen sich Neckholder-BHs oft sehr gut. Frauen mit kleineren Brüsten können auch mal ganz auf den Büstenhalter verzichten – wer sich dabei unwohl fühlt, der kann zu Klebe-BHs greifen.

Off Shoulder Tops

Schulterfreie Tops zaubern einen mädchenhaften und romantischen Look. Im Sommer 2016 sind sie absolut angesagt.

Vor allem zum trendigen Ethno-Look passen helle, cremefarbene Oberteile, mit gestickten Mustern oder üppigen Volants. Die Teile mit dem sogenannten Carmen-Ausschnitt können gut zu Röcken und Shorts, aber auch zu Jeans getragen werden und sind vielseitig kombinierbar.

Wem stehen Off Shoulder Tops?

Wer seine Problemzonen bei Bauch und Hüfte sieht, der kann durch schulterfreie Tops den Blick geschickt nach oben lenken. Tops aus fließendem Stoff, die locker fallen, sind perfekt geeignet, um Problemzonen am Bauch zu kaschieren.

Frauen mit großer Oberweite ist von üppigen Rüschen im Ausschnitt abzuraten, denn sie tragen oftmals noch zusätzlich auf. Dann sieht der schnell Oberkörper sehr wuchtig aus.

Auch beim Off Shoulder Look stellt sich, wie beim rückenfreien Top, die BH-Frage: Reichen Bandeau oder trägerloser Büstenhalter aus, um dem Busen ausreichend Halt zu geben? Denn BH-Träger sollten auf keinen Fall zu sehen sein. Mit kleiner Körbchengröße hat man es deutlich leichter…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *