Parfüm richtig auftragen

parfuem-gezeichnet-perfume-sketch-aquarellDuftendes Parfüm ist unwiderstehlich – wer möchte nicht gut riechen? Zum perfekten Look gehört der Duft genauso dazu wie die Accessoires. Ob frisch, blumig oder aufregend herb, das Eau de Toilette ist das Sahnehäubchen, das unseren Auftritt komplett macht. Es ist ein Fakt, dass der Duft eines Menschen am deutlichsten in der Erinnerung des Gegenübers bleibt, mehr noch als Outfit oder gar Augenfarbe. Unser Gehirn verknüpft Erlebnisse stark mit Sinneswahrnehmungen, vor allem eben mit Geruchseindrücken.

Parfüm gehört nicht nur zu den teuersten, sondern auch zu den edelsten Flüssigkeiten der Welt. Da können ein paar wenige Milliliter schon mal bis zu 24.000 Euro kosten. Umso seltsamer, dass wir uns bei der Verwendung der noblen Wässerchen kaum einmal richtig Gedanken machen, wie genau wir dabei am besten vorgehen. Das heißt im Klartext: Wo trägt man Parfüm am besten auf?

Hier kommen wertvolle Tipps, damit der Duft richtig zur Geltung kommt und länger erhalten bleibt:

Wann wird Parfum am besten aufgetragen?

Wer Parfum nach der Morgendusche aufträgt, der hat am längsten was davon! Das liegt daran, dass die Poren unmittelbar nach dem Duschen noch geöffnet sind. So kann der Duft länger auf der Haut bleiben. Wer generell eher zu trockener Haut neigt, der sollte vor dem Auftragen aber lieber noch eine Bodylotion verwenden. Diese sollte natürlich duftfrei sein.

Wo wird Parfum am besten aufgetragen?

Die wichtigste Frage in Sachen Duft lautet: wohin? Oft gesehen und deshalb viel kopiert ist das Sprühen aufs Handgelenk und das Verreiben hinter den Ohren. Aber ist das der richtige Weg? Nein. Unsere Handgelenke sind durch häufiges Händewaschen kein guter Platz, um Duft lange zu bewahren. Das Verreiben, an welchen Orten auch immer, ist leider auch keine gute Idee. Dadurch werden nämlich die Duftmoleküle schon beim Auftragen zerstört.

Generell gilt diese Faustregel: Der Duft von Parfüm kann sich dort am besten entfalten und verteilen, wo es warm ist. Das bedeutet, dass jene Körperstellen besonders gut geeignet sind, die ein hohes Maß an Körperwärme haben, oder Reibung ausgesetzt sind. Das sind zum Beispiel Bauchnabel, aber auch Ellenbogen und Armbeugen.

Wer im Sommer ein Kleid oder einen Rock trägt, der kann sein Parfüm ruhig auch an den Kniekehlen oder Knöcheln auftragen! Auch hier entsteht viel Wärme und der Duft kann sich wunderbar entfalten.

Wie wird Parfüm richtig aufgetragen?

Die Frage der Dosierung ist enorm wichtig! Denn beim Duft gilt nicht das berühmt „viel hilft viel“ – eher im Gegenteil! Wer kennt nicht die penetrante Parfümwolke, die Damen hinter sich durch die Straßen ziehen, die es offensichtlich ein bisschen zu gut gemeint haben… Weniger ist in dem Falle mehr! Unser Gegenüber registriert Düfte schon in feinen, geringen Maßen. Gerade wenn die Wirkung eher unterschwellig als durchdringend ist, wird das Tragen von Parfüm richtig aufregend.

Gerade wenn wir Düfte schon gewohnt sind, neigen wir dazu, zu viel aufzutragen. Wir verlieren das Gespür einer „neutralen Nase“. Jedes Parfüm ist unterschiedlich von Intensität. Damit lässt sich schwer raten, eine bestimmte Menge, wie etwa die Anzahl der Sprühstöße etc. einzuhalten. Aber immer ein guter Tipp: Das Parfüm häufig mal wechseln und nicht einfach aus Gewohnheit drauf los sprühen. Lieber vor dem Auftragen nochmal die Augen schließen und bewusst durchatmen. Bei Auflegen des Dufts dann mit allen Sinnen achtsam sein und das Parfüm so ganz neu entdecken!

Kann Parfüm im Haar aufgetragen werden?

Das Haar ist ein wunderbarer Duftträger. Bei unseren Bewegungen schwingt es mit. Daher ist es eine gute Idee, Parfüm auch im Haar zu tragen! Das Parfüm sollte bei langem Haar am besten in sparsam in die Haarspitzen verteilt werden. Zwar enthält Parfüm oft einen Anteil Alkohol, mit dem die Haarstruktur nicht übermäßig strapaziert werden sollte – in solch kleinen Mengen ist es jedoch nicht bedenklich. Wer trotzdem Sorge hat, der kann zu einem speziellen Haarparfüm greifen! Diese sind extra für das Auftragen im Haar hergestellt und somit mit sanften Inhaltsstoffen hergestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *