Entspannung im Winter: Lavendel-Badeöl selber machen

Lavendel Badeöl selber machen

Im Winter wird unsere Haut durch Kälte und trockene Heizungsluft besonders beansprucht. Zeit für ein paar Minuten Extrapflege mit zusätzlicher Portion Entspannung: Ein entspannendes Bad mit selbstgemachtem Badelöl. Hier verraten wir euch ein Rezept für Lavendelbadeöl aus wenigen natürlichen Zutaten – und das Ergebnis verwöhnt garantiert

Zutaten:

  • 80ml Olivenöl
  • 10ml Fluidlecithin BE
  • 3ml Lavendelöl

Was ist denn Fluidlecithin BE und wo finde ich das?

Fluidlecithin ist ein natürlicher Emulgator aus Soja – besonders geeignet für die Herstellung von Badeölen. Er eignet sich für kalt- und warmgerührte Emulsionen und sorgt für eine natürliche Pflege von trockener Haut. Durch die rückfettende und feuchtigkeitsspendende Wirkung schenkt er uns eine glatte und weiche Haut.
Erhältlich ist Fluidlecithin in kleinen Fläschchen in verschiedenen Onlineshops. HIER könnt ihr beispielsweise 10ml Fluidlecithin BE für 1,90€ erwerben.

So wird’s gemacht:

  1. Olivenöl in ein Gefäß geben
  2. Das Fluidlecithin unter ständigem Rühren (am besten mit einem Mixer) dazugeben.
  3. 3ml Lavendelöl dazugeben und gut verrühren.
  4. Das fertige Badeöl ein hübsches Fläschchen abfüllen und mit einem selbstgemachten Etikett bekleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *