Wem stehen Jumpsuits?

header Jumpsuits

Was ist ein Jumpsuit?

Ein Jumpsuit ist ein einteiliges Kleidungsstück, also ein sogenanntes „One-Piece“. Der Ursprung des modernen Jumpsuits liegt in den Uniformen von Fallschirmspringen, daher auch die Bezeichnung „jump“.

Schnitt und Form des Einteilers variieren: Der Jumpsuit kann lange oder kurze Beine haben, Ärmel oder auch nur schmale Träger. Ebenfalls beim Material gibt’s viel Auswahl, zum Beispiel fließende Seidenstoffe, coole Sweatstoffe, Print, Jeans uvm.

Seine Vielfältigkeit macht den Jumpsuit zum Allroundtalent und It-Piece des Sommers – die Promis machen es derzeit bei fast jedem Event vor!

jumpsuits

Zu welchen Anlässen kann man einen Jumpsuit tragen?

Der Jumpsuit ist vielfältiger, als man auf den ersten Blick denkt. Durch die breite Auswahl an Modellen lässt er unendliche Style-Möglichkeiten zu.

Edle Modelle, etwa in schwarz mit langen Beinen aus fließendem Stoff sind für stilvolle Event wie das schicke Dinner, die Kinopremiere oder ein Get-Together in der angesagten Cocktailbar genau das Richtige! Lässig getragen kann ein schulterfreier Jumpsuit (zum Beispiel in Schlamm- oder Olivtönen) schnell zum absoluten  Lieblingsbegleiter in der Freizeit, beim Shoppen oder Kaffeetrinken mit der Freundin werden. Kunterbunte Prints, kurze Hosenbeine und flatternde Stoffe sind für den Strand oder den Seebesuch der absolute Hingucker und gleichzeitig auch noch richtig praktisch – Bikini drunter und los geht’s!

… genau das macht den Jumpsuit zurecht zum Must-Have: Richtig ausgewählt ist er absolut stilsicher in jeder Situation!

Eine tolle Auswahl verschiedener Jumpsuit-Modelle findet ihr bei www.def-shop.com.

Wer kann einen Jumpsuit tragen?

Das ist die gute Nachricht: Jede Frau!


Wer beim Wort „Einteiler“ die Stirn runzelt und kritisch fragt, ob man dafür nicht eigentlich „Modelmaße“ haben müsste, dem können wir versichern: Nein! Wer seine Problemzonen beispielsweise an den Oberschenkeln vermutet, der kann ein Modell mit langen Beinen und dazu einen hohen Schuh wählen. Durch einen lockeren Schnitt kaschiert der Jumpsuit ganz spielerisch und ist in entsprechendem Schnitt für jede Figur geeignet. Auch für kleine Frauen kommt der Einteiler in Frage – wichtig in dem Fall ist, dass der Look feminin und nicht zu klobig wirkt. Das funktioniert beispielsweise mit kurzen Ärmeln, die die zarten Arme betonen und einem fließenden Stoff, der grazil wirkt.

Wir raten: Beim Shoppen lieber ein paar mehr Modelle ausprobieren und nicht den erstbesten Einteiler nehmen… Der Jumpsuit sollte in der Regel immer relativ locker am Körper sitzen. Spannt das Bündchen am Bauch zu sehr, dann lieber eine Nummer größer wählen! Bei wilden Prints und sehr hellen Stoffe kann ein Jumpsuit außerdem schnell auftragen und die Trägerin sehr mächtig wirken lassen.

…wer sich beim Kauf unsicher ist, der nimmt eine vertraute Shoppingberatung mit in die Umkleidekabine!

Welche Schuhe bzw. Accessoires passen zum Jumpsuit?

Die Schuhauswahl zum Einteiler lässt viel Spielraum und kann den Look maßgeblich beeinflussen. Der schwarze Jumpsuit beispielsweise wird mit hohen Schuhen abendtauglich, kann aber mit FlipFlops, Sonnenbrille und Shopper im Handumdrehen auch mal zum legeren Outfit umfunktioniert werden.

Zu schicken Outfits passt ein hoher Schuh ideal zum Jumpsuit und verlängert das Bein zusätzlich. Lässige Looks können im Sommer besonders gut mit Espadrilles abgerundet werden. Das Wichtigste bei der Schuhauswahl: Keine zu klobigen Modelle wählen!

Wer eine Tasche zum Look auswählt, der sollte auf die Größe Acht geben: Bei relativ großen Taschen besteht die Gefahr, dass sie im Zusammenspiel mit dem Einteiler sehr wuchtig wirken. Vielleicht ist die kleinere Tasche in dem Fall dann die bessere Wahl als die Oversize-Bag.

Statementketten lassen sich gut mit schulterfreien Jumpsuits kombinieren, vor allem wenn es um „große Auftritte“ geht. Im Alltag ist weniger manchmal mehr: Zarte, unauffällige Schmuckstücke in passenden Pastelltönen oder glänzendem Metall runden den Look stilsicher ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *