DIY: Ring aus Kronkorken

DIY Kronkorkenring 1_

Aus alltäglichen Gegenständen – manchmal sogar Dinge, die eigentlich im Müll landen – lässt sich mit ein bisschen Phantasie witziger Schmuck basteln. Oft erkennen wir die benutzten Materialien am Ende gar nicht wieder, obwohl sie tagtäglich um uns herumschwirren.

Heute hab ich mal folgenden Gegenstand rausgepickt: Kronkorken. Ein Metallteil, das beim genauen Betrachten irgendwie sehr besonders ist. Mit dem wellenförmigen Rand, fast kunstvoll gebogen. Ein Kronkorken ist rund, stabil, nicht zu klein und nicht zu groß. Und perfekt, um einen Ring daraus zu werkeln! Es gibt sie in verschiedenen Farben, silber oder gold, manche sind rot, grün, blau… 

 DIY Kronkorkenring 2_

Einen Ringrohling findet ihr im gut sortierten Bastelladen oder natürlich auch im Internet, zum Beispiel bei dawanda.de. Die Teile aus Metall sind meistens in ihrer Größe verstellbar, sodass sie euch mit Sicherheit passen werden. Die Kugelkette findet ihr ebenfalls im Bastelladen, Internet oder auch im Baumarkt. Vielleicht fliegt noch ein Knopf bei euch zu Hause rum, perfekt wäre ein Durchmesser von 24mm, so passt er optimal in den Kronkorken.

 So funktioniert’s:

  1. Den Ringrohling mit Sekundenkleber auf die Rückseite des Kronkorkens platzieren.
  2. Den Knopf mit Sekundenkleber in den Kronkorken einsetzen.
  3. Die Kugelkette probehalber einmal um den Knopf legen und auf die entsprechende Länge kürzen. Dann mit Sekundenkleber festkleben.
  4. Vier einzelne Kügelchen von der Kugelkette abschneiden und diese dann mithilfe eines Tropfens Kleber in die Knöpflöcher einsetzen.

Mein Extra-Tipp: Wenn euch die Farbe eures Knopfes nicht gefällt, dann könnt ihr ihn einfach mit Nagellack anmalen – sogar passend zu euren Nägeln!DIY Kronkorkenring 3_

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *