Haarblüten selber machen

haarblüten diy

Blumen im Haar sind ja nicht nur wahnsinnig süß und romantisch, sie machen auch noch richtig gute Laune! Die floralen Accessoires sind in diesem Sommer wieder angesagt und weil echte Blumen spätestens nach zwei Stunden die Köpfe hängen lassen und zu welken, verschrumpelten Objekten werden, kommt hier die Lösung: Kunstblumen!

Mittlerweile gibt’s in vielen Deko- und Bastelläden, sogar im Baumarkt eine riesige und schöne Auswahl an kleinen und großen Kunstblüten. Zusammen mit ein paar Haargummis und Nadel & Faden entstehen im Nu langlebige Haarblüten. So können wir uns die Haar in der Sommerhitze elegant nach hinten binden… Alternativ funktioniert’s übrigens auch mit Haarspangen oder Haarbändern.

haarblumen diy

haarblumen selber machen

Material:

  • Kunstblumen
  • Haargummis
  • Nadel&Faden

 So geht’s:

  1. Zunächst werden die gewünschten Blüten ausgewählt und so abgeschnitten, dass einige Millimeter Plastikstil übrigbleiben.
  2. Mit einer Nadel werden Löcher durch den Stil gestochen.
  3. Mit Nadel und einem festen Faden oder Garn durch den Haargummi stechen und den Faden sicher annähen und verknoten. Jetzt können die Blumen angenäht werden.
  4. Zum Annähen der Blumen einfach die voher gestochenen Löcher verwenden und jetzt beliebig viele Blüten und Blätter an den Gummi nähen. Gar nicht so schwer, oder!?

haarblumen selbermachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *