Fudges selber machen – mit Meincupcake.de

Ich finde es immer persönlicher, wenn ich den Menschen etwas Selbstgemachtes in die Hand drücke, als einen Gutschein oder ein mühsam ausgesuchtes Geschenk, weil derjenige ja schon alles hat.

Englisches Fudge ist da genau richtig und vor allem sehr schnell gezaubert!

Die Zutaten für Cookies & Cream Fudge.

Die Zutaten für Cookies & Cream Fudge.

Als Zutaten für die Cookies & Cream benötigt man weiße Schokolade, Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch) und Oreo Kekse. Ich habe aber nicht die originalen Kekse gekauft, das kann aber jeder für sich entscheiden. Die Zutaten wurden von mir rein nach Gefühl verarbeitet, im Netz findet ihr aber Unmengen an Rezepten mit genauen Angaben.

Zuerst wird die Schokolade im Wasserbad geschmolzen. Dann wird die gezuckerte Kondensmilch dazugegeben und es muss gut verrührt werden. Wenn alles geschmolzen ist, kommen die klein gehackten Kekse hinzu. Fertig!

Die Zutaten für Erdnuss Fudge.

Die Zutaten für Erdnuss Fudge.

Bei der zweiten Variante handelt es sich um Erdnuss Fudge. Da benötigt ihr Erdnussbutter, Kuvertüre Vollmilch, Milchmädchen und Nougat.

Die Pralinenformen von Wilton und Silikonmart.

Die Pralinenformen von Wilton und Silikomart.

Als Standardform und mit hübschen Wintermotiven.

Als Standardform und mit hübschen Wintermotiven.

Nun wird die Masse in die Formen gegossen. Ich habe dafür zwei Produkte von meincupcake.de erhalten. Die Pralinenform Winter von Silikomart gefällt mir am besten, da die Motive sehr süß sind und sie sehr leicht zu handhaben ist. Die Form von Wilton hat mir nicht so gut gefallen, da sie aus Hartplastik und nicht aus Silikon ist. Es war etwas schwer die Pralinen dort rauszubekommen.

Das fertige Erdnuss Fudge.

Das fertige Erdnuss Fudge.

Das fertige Cookies & Cream Fudge.

Das fertige Cookies & Cream Fudge.

Trotzdem finde ich beide Ergebnisse wirklich super und sie schmecken auch echt sehr lecker! Ihr solltet das auch unbedingt mal probieren und euch die passenden Artikel dazu bei meincupcake.de bestellen.

Eure Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *