DIY Karte zum Geburtstag im Vintage-Look

DIY KARTESelbstgemachte Geschenke kommen von Herzen – und genauso ist es auch mit Glückwunschkarten!

Hier stellen wir euch eine einfach Idee vor, wie ihr aus verschiedenen Papieren und einem Stück Pappe eine ganz persönliche Gerburtstags-Karte gestalten könnt! Mit alten Buchseiten entsteht ein tolle Vintage-Look – und das beste dran: Ihr müsst wirklich keine Scrapbook-Künstler sein… wir erklären Schritt für Schritt, wie’s gemacht wird!

Material

  • buntes Tonpapier
  • Geschenkpapier
  • Pappe (10 x 15 cm)
  • Schreibmaschine
  • Klebestift
  • altes Buch (am besten mit bereits vergilbten Seiten)

Anleitunggeburtstag karte diy

  1. Zuerst wählt ihr eine „Botschaft“ aus, die ihr auf die Karte schreiben wollt: Das kann zum Beispiel der Text eines Geburtstagsliedes sein, aber auch ein selbstgeschriebenes Gedichtlein oder einfach der Name des Geburtstagskindes und eure Wünsche! Diesen Text teilt ihr auf in drei Teile und schreibt diese dann mit der Schreibmaschine auf jeweils andersfarbiges Tonpapier (wer keine Schreibmaschine finden kann, der kann sich auch eine kostenlose „Typewriter“-Schrift im Internet runterladen und dann die Schriftzüge ausdrucken).
  2. Damit die Papierränder um die Texte einen schönen vintage-Look erhalten, nehmen wir hier nicht die Schere, sondern reißen das Papier. Das geht entweder gut mit dem Lineal, oder das Papier einfach ein paar Mal knicken und dann vorsichtig reißen.
  3. Aus Pappe (z. B. alten Versandkartons etc) schneidet ihr ein 10x15cm großes Stück aus.
  4. Nun schneidet ihr (oder reißt wie oben beschrieben) aus dem ausgewählten Geschenkpapier ein Stück mit einer Größe von 8x13cm aus und klebt mittig auf die Pappe.
  5. Die Textausschnitte werden jetzt einzeln auf Buchseiten platziert und festgeklebt.
  6. Dann ausschneiden, mit dünnem Rand, sodass die Texte einen kleinen Rahmen erhalten.
  7. Jetzt werden die Textteile auf der Karte platziert.
  8. Mit einem kleinen Halbkreis aus gelben Tonpapier und zwei gerissenen Buchseiten-Streifen könnt ihr jetzt noch einen kleinen Sonnenaufgang im oberen Bereich der Karte zaubern.
  9. Wenn ihr wollt, könnt ihr noch weitere Buchseiten-Streifen verteilen (wenn die Karte an manchen Stellen noch zu „leer“ erscheint).
    FERTIG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *