DIY: Bettelarmband selber machen

DIY Bettelarmband

Hast du Modeschmuck zu Hause, den du nicht mehr trägst? Liegen da vielleicht Ohrringe in deiner Schmuckschatulle, die du seit Jahren nicht mehr angefasst hast? Oder Ketten und Armbänder mit angehängten Perlen, Charms oder Spikes? Dann such dir schnell alles zusammen, was du sowieso nicht mehr trägst – und kreiere ein neues Schmuckstück daraus! Ein Bettelarmband! Was es mit dem Trend „viel Schmuck am Arm!“ auf sich hat und warum er so angesagt ist, das haben wir euch ja bereits in DIESEM ARTIKEL verraten.
Wir zeigen euch, wie einfach ihr schöne Armbänder selbst machen könnt!

 DIY Bettelarmband 1

Du brauchst: 

  • Armband mit etwas größeren Kettengliedern
  • ein Stück Gliederkette
  • Zange
  • Schmuckteile zum Anhängen

So funktioniert’s: 

  1. Mit einer Zange kannst du ganz einfach Kleinteile von Modeschmuck ablösen, indem du die Ösen und Ringe aufbiegt, an denen die Perlen etc. angehängt sind. Solltest du keinen Schmuck zum „Recyclen“ haben, dann kannst du dir natürlich auch Schmuckanhänger und Perlen im Bastelladen kaufen!
  2. Von der Gliederkette biegst du jeweils ein Glied auf und löst es aus der Kette.
  3. Mit diesem Ringlein wird jetzt ein Anhänger an das Armband gehängt. Mit der Zange kannst du das Kettenglied wieder zu biegen.
  4. So hängst du viele kleine Anhänger an das Armband – fertig ist dein neues Schmuckstück!

DIY Bettelarmband 2Jetzt wisst ihr, warum wir alten Schmuck NIE wegwerfen sollten, stimmt’s? Selbst aus gebrauchtem Schmuck können immer noch wunderschöne Teile im angesagten Vintage-Look entstehen. Mit ein bisschen Ausprobieren werdet ihr feststellen, dass verschiedenen Kombinationen von Schmuckteilen zu ganz tollen Kreationen führen können und so wahre Designerstücke selbst gemacht werden können. Das Tolle an Bettelarmbändern: Auch abgegriffene Teile sehen daran richtig gut aus und auch Kunststoffperlen von ehemals sehr günstigem Modeschmuck wirken daran edler als je zuvor… Viel Spaß!

2 Kommentare

  1. Laury

    Super Idee! Ich hab auch noch viele Schmuckteile rumliegen, die ich wirklich nicht mehr trage (im Laufe der Zeit sammelt man ja doch so einiges an 😉 Ich find’s toll, wenn man Sachen nicht wegshmeißt, sondern was neues draus macht! Und wie du schon schreibst, man kann ja zusätzlich auch noch neue Charms und Anhänger dazuhängen! Ich kauf manchmal welche bei DaWanda und häng sie an Halsketten.
    Liebe Grüße von Laury

  2. Hanne

    Vielen Dank für diesen tollen Tipp.
    Nachdem ich gerade das Buch von Viola Shipman – Für immer in deinem Herzen – ausgelesen habe, möchte ich auch so ein „Bettelarmband“ haben. Ich finde das eine ganz tolle Idee.
    Als Kind hatte ich so etwas in der Art, allerdings waren da kleine Anhänger von Städten oder so dran. Habe ich leider nicht mehr.
    Liebe Grüße Hanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *