15 Fashion Rules & No-Go’s

NoGos TitelJeder hat seinen eigenen Stil und das ist auch gut so! Was für eine Welt wäre das, wenn alle Menschen gleich wären, sich gleich kleiden würden? Genau, es wäre ziemlich langweilig und eintönig! Das gilt eigentlich für alle Lebensbereiche… ob Meinungsvielfalt, Interessen oder auch: Mode!

Gerade in der Fashionwelt ändern sich die Trends rasend schnell und immer wieder gibt es sogenannte No-Go’s und Fashion-Rules, die sich verbreiten. Das geht gar nicht, absolut out, eine Modesünde!, heißt es dann. Wir haben uns gefragt:

>> Zerstören diese Regeln den eigenen Stil oder haben sie tatsächlich irgendwo auch ihre Berechtigung in der Modewelt, die nun mal von Trends und angesagten Styles lebt?

 In wieweit sollte man diese Fashion Rules und No-Go‘s ernst nehmen und sie auf den eigenen Stil Einfluss nehmen lassen? Wir haben hier 15 Fashion Rules für euch zusammengetragen, die aus einer aktuellen Umfrage der Plattform Stylefruits hervorgegangen sind – und wir wollen von euch wissen: Was geht wirklich absolut gar nicht in euren Augen (> Achtung Modekatastrophe!) und welche Punkte sind einfach nur eingefahrene und altbackene Meinungen, die endlich mal über Bord geschmissen werden sollten?

Welchen Regeln stimmt ihr zu und welchen nicht?

trennlinie 2

1) mit der Freizügigkeit nicht übertreiben: entweder Dekollté ODER Beine zeigen!

2) durchsichtige Plastikträger vermeiden – lieber auf trägerlose Bhs setzen!

3) Gold & Silber niemals miteinander kombinieren

4) hautfarbige Strumphosen mit Glanz > NoGo!

5) kalte Farben niemals in Kombination mit warmen Farben tragen

6) keinesfalls Muster mit anderen Mustern kombinieren, das wirkt zu unruhig – lieber zu unifarbene Kleidungsstücken zum Musterteil kombinieren!Mustermix

7) Kleidung muss die richtige Größe haben – keine zu langen/kurzen Hosen

8) totales NoGo: weiße Stiefel

9) zu flachen Schuhen keine hohen Socken!

10) Scrunchies (riesige Zopfgummis)

11) 70ger-Jahre-Jeans mit Riesenschlag

12) Blazer mit Schulterpolstern

13) Weniger ist mehr: das gilt nicht nur bei  Farbkombinationen, sondern auch bei Schmuck. Wer z. B. auffällige Ohrringe tragen möchte, sollte mit kein weiteren Accessoire übertreiben!

Schmuck

14) abgetretene Boots (Ugg-Fälschungen)

15) nicht jedem Trend hinterherlaufen, sondern lieber sich selbst treu bleiben

trennlinie 2

  Wir sind gespannt auf eure Meinungen! 

2 Kommentare

    1. MissMarina

      Hello Mademoiselle,

      du hast es richtig erfasst, nur nicht ganz verstanden, bei dem Outfit von Jessica Alba, sind die Farben aufeinander abgestimmt und schneiden sich nicht. Man sollte einfach vermeiden eine warme Farbe z.B gelb mit dunkelgrün zu kombinieren. Es entsteht einfach ein zu krasser Kontrast. Doch wie du erwähnt hast, sollte es keine Regeln in der Mode geben. Meiner Meinung nach ist es auch richtig so, aber manche Dinge sehen halt nicht so toll aus und gehören vermieden. Na ja ist auch reine Geschmackssache :)

      Lg <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *